Religionspädagogische Fortbildungen der kath. Schuldekanatämter Wangen und Weingarten, des RPI Weingarten und des ev. Schuldekans im Kirchenbezirk Ravensburg für das 2. Schulhalbjahr 2020/21

Im Überblick:

Fortbildungsangebote im Schuljahr 2020/2021 (2. Halbjahr):

 

28.04.2021 Erfahrungen des Menschseins - Jakob und Esau mit gestaltpädagogischen Mitteln vermitteln (gegebenenfalls findet die Fortbildung online statt)

11.05.2021 Bibliologische Begegnung mit Pfingsten (gegebenenfalls findet die Fortbildung online statt)

19.05.2021 RPI Focus vorstellung unserer Erzählboxen

09.06.2021 Bilderbücher im RU der Grundschule (gegebenenfalls findet die Fortbildung online statt)

16.06.2021 Außerschulische Orte historischen Lernens - Krieg und Frieden am Beispiel von Denkmälern

 

Anmeldungen bitte eine Woche vorher an das Schuldekanbüro. Sie erhalten keine Anmeldebestätigung, aber wir erinnern Sie rechtzeitig an die Fortbildung.

Hier geht es zur Onlineanmeldung

 

 

Erfahrungen des Menschseins - Jakob und Esau erlebnisorientiert mit gestaltpädagogischen Elementen vermitteln

Streit unter Geschwistern ist den Schülern bekannt. Bei dem Streit zwischen Jakob und Esau geht es um mehr… Die alttestamentlichen Erzählungen sind von je her wirkmächtige Geschichten, in denen es um menschliche Stärken, Schwächen, Abgründe und die Beziehung zu Gott geht. Die integrative Gestaltpädagogik nach Albert Höfer, bietet Elemente der erlebnisorientierten Bibelarbeit, mit denen die Schüler*Innen sowohl eigene Erfahrungen machen, als auch Gotteserfahrungen angebahnt werden können. An diesem Nachmittag wird neben einer kurzen Einführung in die Gestaltpädagogik eine ganzheitliche Sequenz zu Jakob und Esau vorgestellt. Und natürlich gibt es die Möglichkeit eigene Erfahrungen mit ganzheitlichen Methoden z. B. Phantasiereise, gelenktes Rollenspiel, Psalm schreiben, Bildbetrachtung oder Standbildern zu machen.

Referentin:

Hiltrud Herrmann, Religionslehrerin i. K., graduierte Gestaltpädagogin, Gestaltberaterin

Mittwoch 28.04.2021

15.00-17.30 Uhr

GS Deuchelried Musiksaal

Untere Dorfstr. 25

88239 Wangen

GS Kl.3/4, SBBZ findet gegebenenfalls auch digital statt

ZSL JZ8NZ

Anmeldung: Tel.: 07522/6718 oder mail an sdaghrs.wgdontospamme@gowaway.drs.de

 

 

Bibliologische Begegnung mit Pfingsten

Der Bibliolog ist - kurz gesagt - eine inszenierte Auslegung eines biblischen Textes in Gottes-dienst, Erwachsenenbildung, Religionsunterricht, Konfirmand*innenarbeit, Schule oder einer anderen Gruppe. Der Bibliolog eröffnet die Chance, die Bibel als lebendig und bedeutungsvoll für das Leben zu erfahren, und die Möglichkeit, in einen lebendigen Dialog mit der Bibel zu treten. Anhand von 2 Bibliologen lernen Sie den Bibliolog in seiner Grundform und in einer erweiterten Form kennen.

Referenten: Ulrike Kern, Fortbildungsbeauftragte Bodo Köster, Studienleiter

Dienstag 11.05.2021

14.30-17.00 Uhr

Gemeindesaal im Matthäus-Gemeindehaus

Weinbergstr. 12

88214 Ravensburg

alle Schularten

findet gegebenenfalls auch digital statt

ZSL XE5JD

Anmeldung:

Tel.: 0751/18086910 oder mail an schuldek.ravensburgdontospamme@gowaway.elkw.de

 

 

RPI Focus - Vorstellung unserer Erzählboxen

Im RPI bieten wir Ihnen neu zwei Erzählboxen zur Ausleihe an. Das Gleichnis vom barmherzigen Samariter und die Geschichte von Josef und seinen Brüdern können durch entsprechende Gegenstände lebendig veranschaulicht werden. Gerne beraten sie unsere Mitarbeiterinnen zum weiteren Umgang. Die nächste Erzählbox wird das Thema „Sinne: Blind sein“ aufgreifen und eine Verbindung zur Heilung des blinden Bartimäus herstellen. Dieses Veranstaltungsformat planen wir wiederkehrend zu unseren didaktischen Materialien.

Referentinnen: Ursula Bucher, Rel. i.K. und Mitarbeiterin im RPI Sabine Steinbeck, Rel. i.K. und Mitarbeiterin im RPI

Mittwoch 19.05.2021

RPI Weingarten

Konferenzraum

Kirchplatz 7

88250 Weingarten

Anmeldung bis 12.05.2021

rpi.weingartendontospamme@gowaway.drs.de oder online: www.rpi-weingarten.de

 

 

Bilderbücher im Religionsunterricht der GS

Bilderbücher, die im Religionsunterricht eingesetzt werden, haben meist keine biblischen Ge-schichten zum Inhalt, sondern erzählen von lebensweltlichen Themen. Schwierige Fragen wer-den elementar und tiefgründig dargestellt: Zum Beispiel die Frage nach Gott, nach dem Sinn des Lebens, nach dem Tod oder auch danach, wie menschliches Zusammenleben gelingen kann usw. Text und Bild erzählen die Geschichte gleichermaßen und regen zum Nachdenken, Philosophie-ren und Theologisieren an. Die Teilnehmenden lernen die Vielfalt der Bilderbücher als wertvol-len Schatz für den Einsatz im Religionsunterricht kennen. In dieser Fortbildung werden: einige Kriterien, die bei der Suche nach passenden Bilderbüchern für den Religionsunterricht helfen, vorgestellt; ca. 6 Bilderbücher und Beispiele zum Einsatz im Religionsunterricht an der Grundschule gezeigt und manches miteinander ausprobiert.

Referentinnen: Sabine Seif, Kath. Fortbildungsbeauftragte für RU an SBBZ und Inklusion Annegret Pfeil , Ev. Fachberaterin, Inklusionsberaterin

Mittwoch 09.06.2021

15.00-17.30 Uhr

Ländliches Schulzentrum Amtzell, Ganztagesbereich

Schulstr. 14

88279 Amtzell

GS und SBBZ

findet gegebenenfalls auch digital statt

ZSL ELXNZ

Anmeldung:

Tel.: 07522/6718 oder mail an sdaghrs.wgdontospamme@gowaway.drs.de

 

 

Außerschulische Orte historischen Lernens - Krieg und Frieden am Beispiel von Denkmälern

Mit diesem Angebot sollen Möglichkeiten für den friedenspädagogischen Unterricht in histori-scher Perspektive aufgezeigt und Impulse zur Entwicklung eigener Ideen gegeben werden. Wir treffen uns zu Beginn auf dem Städtischen Hauptfriedhof Friedrichshafen, um uns Kriegsgräber lokaler Gefallener und Kriegsdenkmäler anzusehen und daraus Ideen für den Unterricht abzu-leiten. Beate Zimonczek von der Friedhofsverwaltung wird uns begleiten und führen. Anschließend werden wir über die Bildungsarbeit der im Auftrag der Bundesregierung arbeiten-den Kriegsgräberfürsorge informiert und lernen Beispiele kennen, die im Religions-, Ethik- und Geschichtsunterricht einsetzbar sind.

Referent: Sebastian Steinebach, Bildungsreferent des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Mittwoch 16.06.2021

14.30-17.30 Uhr

Haupteingang Städtischer Friedhof

Hochstr. 41

88045 Friedrichshafen

Sek I und Interessierte

ZSL 9J87Z

Anmeldung:

Tel.: 07522/6718 oder mail an sdaghrs.wgdontospamme@gowaway.drs.de