Religionspädagogische Fortbildungen der kath. Schuldekanatämter Wangen und Weingarten, des RPI Weingarten und des ev. Schuldekans im Kirchenbezirk Ravensburg für das 1. Schulhalbjahr 2020/21

Im Überblick:

Fortbildungsangebote im Schuljahr 2020/2021 (1. Halbjahr):

19.10.2020 Schöpfung bewahren und Klima schützen

21.10.2020 RU praktisch

09.11.2020 Konzertlesung: "Wenn das Leid ein Ende hat" mit ChrisTine Urspruch

11.11.2020 Spritualität - Religionspädagogischer Tag für die Sek I

18.11.2020 Wenn Kinder trauern - ein Krisenkoffer unterstützt

24.11.2020 Das Klassenzimmer als Bühne

03.12.2020 Bibliologische Begegnungen mit weihnachtlichen Texten

21.01.2021 Was blüht den da in und außerhalb der Kirche?

27.01.2021 Materialkiste zu "Simon Petrus" 

 

 

Anmeldungen bitte eine Woche vorher an das Schuldekanbüro. Sie erhalten keine Anmeldebestätigung, aber wir erinnern Sie rechtzeitig an die Fortbildung.

Hier geht es zur Onlineanmeldung

 

 

Schöpfung bewahren und Klima schützen — Perspektiven für Nachhaltigkeitsbildung

Die Bildung für nachhaltige Entwicklung ist nicht nur im Bildungsplan ausdrücklich als Aufgabe der Religionspädagogik zu sehen. Die Rolle des Menschen in der Schöpfung als Gottes Ebenbild und Schöpfungsbeauftragter und die menschengemachte Klimaveränderung - welche Antworten und Möglichkeiten haben wir im Religionsunterricht darauf? Die Klimabewegung „Fridays for Future“ lässt besonders junge Menschen aktiv werden und für diesen (biblischen) Schöpfungsauftrag eintreten. Ist Greta Thunberg eine moderne Prophetin? Exemplarische und kreative Unterrichtsimpulse für den RU und die Konfirmandenarbeit werden vorgestellt und miteinander erarbeitet.

Referentin:

Hannah Geiger, Dozentin für Friedenspädagogik, ptz Stuttgart

Mittwoch 19.10.2020, 14.30-17.00 Uhr

Matthäus-Gemeindehaus

Weinbergstr. 12

88214 Ravensburg

Anmeldung: ZSL 6K4RV

Tel.: 0751/18086910, schuldek.ravensburgdontospamme@gowaway.elkw.de oder online

Im Fall von Coronabeschränkungen wird die Veranstaltung als Online-Seminar angeboten.

RU praktisch

Die Heterogenität in den Lerngruppen der verschiedenen Schularten sowie der Rückgang des grundlegenden christlichen Glaubenswissens unserer Schülerinnen und Schüler erfordern Vielseitigkeit in der Unterrichtspraxis. Um die Inhalte des RU zeitgemäß mit den jungen Menschen der Gegenwart zu erarbeiten und zu entwickeln, sind differenzierende Formen und Aufgabenformate wichtige Bestandteile des Unterrichtens. Diese Fortbildung will dazu anregen, sich anhand beispielhafter Themen aus dem RU mit diversen Aufgabenformen auseinanderzusetzen. Es werden Methoden für den Unterricht vorgestellt und gemeinsam erprobt, die Schülerinnen und Schüler dazu befähigen sollen, altersaffine Lernprodukte und Ausdrucksweisen zu finden, die zu einem Orientierungsweg in Sachen Glauben werden können.

Referentinnen:

Corinna Sopart, Lehrbeauftragte am Staatl. Seminar für Ausbildung und Fortbildung der Lehrkräfte (GHWRS) Weingarten Ulrike Kern, Fortbildungsbeauftragte

Mittwoch 21.10.2020, 14.30 - 17.00 Uhr

GWRS St. Konrad

Am Sonnenbüchel 45

88212 Ravensburg

Anmeldung: ZSL RKV9X

Tel.: 07522/6718, sdaghrs.wgdontospamme@gowaway.drs.de oder online

 

 

Konzertlesung: "Wann wohl das Leid ein Ende hat" mit ChrisTine Urspruch

Konzertlesung zum 9. November mit ChrisTine Urspruch aus dem Werk der jüdischen Schriftstellerin, Dichterin und Komponistin Ilse Weber Ilse Weber war eine jüdische Kinderbuch- und Hörspielautorin, die 1942 nach Theresienstadt deportiert und 1944 in Auschwitz ermordet wurde. Die bekannte Schauspielerin ChrisTine Urspruch liest auf eindrückliche Weise aus den Briefen von Ilse Weber an ihre Freundin. In diesen schildert sie die stetige Verschlechterung der Lage für Juden in Worten, die zu Herzen gehen und trotz der Verzweiflung versuchen, den Menschen im Lager Mut und Kraft zu geben. Die Texte wechseln sich ab mit von Ilse Weber komponierten Liedern und Trostgesängen, die uns ein Solistenensemble der Theresia-Gerhardinger-Realschule (Klösterle) Ravensburg präsentieren wird. Im Anschluss sind Sie eingeladen zum Austausch vor den RPIRäumen.

Montag 09.11.2020, 19.00 Uhr

Kath. Akademie

großer Saal

Kirchplatz 7

88250 Weingarten

Anmeldungen:

Tel.: 0751/43919, rpi.weingartendontospamme@gowaway.drs.de oder online

 

 

 

Religionspädagogischer Tag für die Sekundarstufe I - Spiritualität - die entscheidende religionspädagogische Herausforderung

Klar, Religionsunterricht muss reflexiven Ansprüchen genügen. Aber das ist nicht das Wesentliche. Reflexion ist auch nur eine Form des Zugangs. Zentrale Inhalte des Religionsunterrichts gründen im Geheimnis, im Verborgenen, im Mysterium. Spiritualität „weiß“ darum und um die Zugänge zu dieser erregenden Dimension. Soll sich der Religionsunterricht nun nicht nur mit Offensichtlichem beschäftigen, sondern dem Mysterium des Lebens auf die Spur kommen wollen, muss er ein gutes Miteinander von Spiritualität und Reflexivität ausloten und es wagen, spirituelle Erfahrungen an den Anfang bzw. in die Mitte des unterrichtlichen Geschehens zu stellen. Die angebotene Fortbildung stellt sich diesem Anspruch. Am Vormittag verständigen wir uns in der Frage, was meinen wir, wenn wir von Spiritualität reden. Danach sind wir zu einer Selbsterfahrung eingeladen: Es geht darum, ein ganzheitliches Geschehen - mit spirituellem Deutungsgehalt - mitzugestalten, wahrzunehmen und zu reflektieren. Wir schauen speziell dabei auf die spirituelle Dimension und fragen nach den Gelingensbedingungen. Nach der Mittagspause stellen und bearbeiten wir die Transferfragen: Welche Bedeutung - ausgehend von unseren Beobachtungen und Erfahrungen - hat Spiritualität für den Religionsunterricht und wie kann mein Unterricht ganz konkret dem gestellten Anspruch gerecht werden? Welche Formen und Konzepte bieten sich an?

Referent:

Bernhard Baumann, Theologe, Sozialpädagoge, Religionslehrer und Fachberater für Berufliche Schulen a. D., Wangen

Mittwoch 11.11.2020, 08.30-16.30 Uhr

Großer Saal der Akademie

Kirchplatz 7

88250 Weingarten

Anmeldung: ZSL 9L9JR

Tel.: 07522/6718, sdaghrs.wgdontospamme@gowaway.drs.de oder online

>>> Anmeldung bis 12.10.2020 über die Schulleitung auf der Sammelliste. Sie erhalten eine Anmeldebestätigung. Kosten für Brezelfrühstück und Mittagessen 17,00€

 

 

Wenn Kinder trauern - ein Krisenkoffer unterstützt

Trauerfälle an einer Schule oder in Familien bewirken zunächst Betroffenheit bei allen Beteiligten. Wie damit umgehen und zugleich den Kindern und jungen Menschen Halt geben? Dazu ist es wichtig, auf Grundwissen zum Trauern von Kindern und Jugendlichen zurückgreifen zu können, um mögliche Reaktionen einzuordnen und zu verstehen. Für Situationen der Krise und der Trauer an Schulen, von denen jede/r hofft, dass er sie nicht erleben muss, steht im RPI ein Koffer bereit, auf den Lehrer*innen zurückgreifen können. An diesem Nachmittag soll in Grundwissen zum Trauern von Schulkindern und Jugendlichen eingeführt werden. Im Anschluss stellt eine Mitarbeiterin des RPIs einen Trauerkoffer mit den Möglichkeiten zum praktischen Einsatz vor. Bibliologische Begegnungen mit weihnachtlichen Texten Anmeldung bis spätestens 9.11.2020 alle Interessierte

Referentinnen:

Ulrike Kern, Fortbildungsbeauftragte Sabine Steinbeck, RPI Mitarbeiterin

Mittwoch 18.11.2020, 14.30-17.00 Uhr

Konferenzraum RPI

Kirchplatz 7

88250 Weingarten

Anmeldungen:

Tel.: 0751/43919, rpi.weingartendontospamme@gowaway.drs.de oder online

 

 

Das Klassenzimmer als Bühne

Als Lehrer/innen stehen wir häufiger im Rampenlicht als in anderen Berufen. Wir werden in den unterschiedlichsten Rollen angefragt und gefordert. In den letzten Jahren stand das Erkennen der einzelnen Rollen und die Entdeckung eigener Ausdrucksmöglichkeiten im Vordergrund der Fortbildung. Auch in diesem Jahr werden die Referenten mit uns daran arbeiten, haben aber auch für die, die sich ein weiteres Mal auf den Weg gemacht haben etwas dabei. Wir laden sie zu einem kurzweiligen Nachmittag ins Theater Ravensburg ein.

Referenten:

Jutta Klawuhn und Alex Niess, Schauspieler und Theaterpädagogen

Dienstag 24.11.2020, 14.30-17.00 Uhr

Zeppelinstr. 7

88212 Ravensburg

Anmeldungen: ZSL M7KM7

Tel.: 0751/18086910,schuldek.ravensburgdontospamme@gowaway.elkw.de oder online

Bibliologische Begegnungen mit weihnachtlichen Texten

Der Bibliolog ist - kurz gesagt - eine inszenierte Auslegung eines biblischen Textes in Gottesdienst, Erwachsenenbildung, Religionsunterricht, Konfirmand* innenarbeit, Schule oder einer anderen Gruppe. Der Bibliolog eröffnet die Chance, die Bibel als lebendig und bedeutungsvoll für das Leben zu erfahren, die Möglichkeit in einen lebendigen Dialog mit der Bibel zu treten. Anhand von zwei Bibliologen lernen Sie diesen erfahrungsorientierten Zugang zu biblischen Texten in seiner Grundform und in einer erweiterten Form kennen.

Referenten:

Ulrike Kern, Fortbildungsbeauftrage Bodo Köster, Studienleiter

Dienstag 03.12.2020

14.30-17.00 Uhr

Matthäus- Gemeindehaus

Weinbergstr. 12

88214 Ravensburg

Anmeldung: ZSL VD9PX

0751/18086910, schuldek.ravensburgdontospamme@gowaway.elkw.de oder online

 

 

 

 

Was blüht denn da in und außerhalb der Kirche?

Die religiöse Landschaft wird vielfältiger und damit unübersichtlicher. Auf dem "Markt der religiösen Möglichkeiten" gibt es zahlreiche Anbieter von Sinn, Glück und letztgültigen Antworten. Auch im RU hören wir immer wieder von Gruppen, die für Jugendliche sehr attraktiv sind. Wie sind diese spirituellen Gemeinschaften einzuschätzen? Pfarrerin Annette Kick von der Arbeitsstelle für Weltanschauungsfragen wird uns einen Überblick geben über aktuelle religiöse und weltanschauliche Strömungen, mit besonderem Augenmerk auch auf unsere Region. Wie reagieren wir, wenn Schüler radikale religiöse Positionen vertreten? Über solche und ähnliche Fragen wollen wir gemeinsam nachdenken.

Referentin:

Annette Kick, Arbeitsstelle für Weltanschauungsfragen

Donnerstag 21.01.2021, 14.30-17.00 Uhr

Matthäus-Gemeindehaus

Weinbergstr. 12

88214 Ravensburg

Anmeldungen: ZSL VDPEJ

Tel.: 0751/18086910, schuldek.ravensburgdontospamme@gowaway.elkw.de oder online

 

 

Materialkiste zu „Simon Petrus“

Zum Thema: „Simon Petrus erzählt aller Welt von einem wunderbaren Freund“ fand im Frühjahr diesen Jahres eine Fortbildungsveranstaltung statt. Eine Erzählbox stand im Mittelpunkt dieser Veranstaltung. Die Erzählbox enthält Symbole und Geschichten, die für wichtige Begegnungen und Ereignisse im Leben von Simon Petrus und damit verbunden von Jesus stehen. Mit diesen Symbolen kann ein Erzählweg gestaltet werden, der auch die Passions-, die Ostererzählungen und das Pfingstereignis enthält. Dabei werden die Symbole und Schätze der Erzählbox genutzt. In dieser Fortbildung haben Sie die Möglichkeit, die Erzählbox bzw. deren Inhalt zu gestalten. Mitbringen sollte jede/r Teilnehmer/ in: Eine Schachtel (z.B. eine Schuhschachtel oder Faltbox, mindestens ca. 17x16x25 cm), Schere, Klebestift, eine dicke Nähnadel, eine große und eine kleine Streichholzschachtel, ein Netz (von Orangen oder Zwiebeln o.ä.), 8 Korken (von Wein– oder Sektflaschen) und 2 Deckel von einem Schraubverschlussglas (d 8 cm). Das restliche Material wird besorgt. Für all diejenigen, die gerne eine Erzählbox gestalten möchten und nicht an der Fortbildung im Frühjahr teilgenommen haben, besteht die Möglichkeit, um 14.00 Uhr einen kurzen Input zu bekommen und dann im Anschluss die Erzählbox zu gestalten.

Referentin:

Sabine Seif, Fortbildungsbeauftragte Für den RU an SBBZ und Inklusion

Mittwoch 27.01.2021

14.00-17.30 Uhr

Konferenzraum RPI

Kirchplatz 7

88250 Weingarten

Anmeldungen: ZSL JX9R8

Tel.: 07522/6718, sdaghrs.wgdontospamme@gowaway.drs.de oder online