Herzlich willkommen beim Schuldekan in Ravensburg

Evangelisches Dekanat Ravensburg
Büro des Schuldekans
Weinbergstr. 12
88214 Ravensburg
Tel.: 0751/18086910
Fax: 0751/18086919
Mail:  

schuldekan.ravensburgdontospamme@gowaway.elk-wue.de

 

Kernzeiten des Sekretariat:                                                                            

(am Besten, Sie rufen vor Ihrem Besuch an,

damit Sie sicher sein können, dass das Büro besetzt ist)

    
Mo., Di., Mi. 8.00 - 11.30 Uhr
Di., Do. 13.00 - 16.30 Uhr

Kurzfilm-Wettbewerb: Woran du dein Herz hängst ...

Liebe Kinder, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Jugendliche, liebe Lehrerinnen und Lehrer!

Filme spielen in unserer modernen Medienwelt eine wichtige Rolle. Sie unterhalten uns, wir lernen an und mit ihnen, sie interpretieren die Wirklichkeit und sie prägen unsere Wahrnehmung. Darum schreiben wir einen Filmwettbewerb aus! Hintergrund ist das 500. Reformationsjubiläum. 1517 hat Martin Luther mit seinen 95 Thesen eine Bewegung in Gang gesetzt, die bis heute fortwirkt. Mit Hilfe des Buchdrucks fanden seine Gedanken damals rasche Verbreitung. Ja, zu Lebzeiten Martin Luthers hat der Buchdruck das Leben, die Kultur, die Gesellschaft radikal verändert. Heute sind es die modernen Medien, die dies in einem rasanten Tempo tun. Filme gehören dazu. Das Thema des Wettbewerbs ist einem Zitat von Martin Luther entnommen: „Woran du dein Herz hängst …“ (Bei Luther selbst wird dies Zitat fortgeführt mit den Worten: „… da ist eigentlich dein Gott.“) Ob Handyfilm, Trickfilm, Stummfilm oder ...! „Woran du dein Herz hängst …“ Wir sind gespannt auf euren Beitrag zu diesem Thema!

Frank Eberhardt, Schuldekan

 

Einsendeschluss ist der 12. April 2017, die Preisverleihung ist am 21.Juni 2017!

Begleitbogen

Wettbewerbsbedingungen

Flyer

Neue "Servicestelle Friedensbildung" bietet Informationen und Beratung für den Unterricht an

>>> zu den Angeboten und Materialien

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Prediger, Brückenbauer, Freund

    Als einen „Prediger, der aus der Fülle der biblischen Botschaft lebte und schöpfte“, würdigte der württembergische Landesbischof Frank Otfried July seinen verstorbenen Vorgänger Altlandesbischof Theo Sorg in seiner Predigt beim Trauergottesdienst am Freitag, 24. März, in der Stuttgarter Stiftskirche.

    mehr

  • Nicht sofort drankommen

    Zeit ist kostbar, Zeit ist Geld. Mit der Fastenaktion „Augenblick mal! Sieben Wochen ohne Sofort“ ruft die evangelische Kirche zur Entschleunigung auf und regt zum Nachdenken an. Der Tänzer, Choreograph, Musiker Eric Gauthier macht sich Gedanken über das Thema der vierten Fastenwoche „Nicht sofort drankommen“.

    mehr

  • Zwischen Afghanistan, Angst und Anfeindung

    Der 21. März ist der Internationale Tag gegen Rassismus. Aber wie steht es in Stuttgart um die Fremdenfreundlichkeit? Asylpfarrer Joachim Schlecht, Leiter des Arbeitskreis Asyl wünscht sich mehr Toleranz gegenüber Flüchtlingen.

    mehr